Überspringen zu Hauptinhalt

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist eine hormonell bedingte Störung des Zuckerstoffwechsels, die auf eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse zurückgeht: Das Organ produziert zu wenig oder gar kein Insulin, was zu einem chronisch erhöhten Blutzuckerspiegel führt. Das kann ernste Folgen haben. Unbehandelt kann Diabetes die Blutgefäße in Herz, Nieren und Augen schwer schädigen. Oft sind auch die Extremitäten von Durchblutungsstörungen betroffen.

« Zurück zum Glossar
An den Anfang scrollen
Suche