Überspringen zu Hauptinhalt

Allergie

Krankhafte Überempfindlichkeit des Organismus auf spezifische Stoffe oder äußerliche Reize. Dabei identifiziert das Immunsystem eigentlich unschädliche Substanzen irrtümlicherweise als gefährliche Eindringlinge („Allergene“) und wehrt sich mehr oder weniger heftig dagegen. Die stärkste Reaktion ist der anaphylaktische Schock. Allergieauslöser können Futtermittel wie Rindfleisch sein, aber auch Pollen oder Flohbisse. Typisch für eine Allergie ist, dass sie nicht angeboren ist, sondern sich erst durch wiederholten Kontakt mit dem Allergen entwickelt. Zu den häufigsten Allergien bei Hund und Katze gehören Flohspeichel- und Futtermittelallergien.

« Zurück zum Glossar
An den Anfang scrollen
Suche