Überspringen zu Hauptinhalt

Ein Bandscheibenvorfall trifft viele Hunde. Vor allem bei großwüchsigen Rassen tritt er im Alter oft  allmählich auf und verursacht keine großen Beschwerden. Er  kann für Hunde aber auch  sehr schmerzhaft sein und sie innerhalb von Sekunden lähmen. Besonders gefährdet sind die chondrodystrophen Rassen wie Dackel, Pudel und Malteser. Bei ihnen reißt unter Umständen der Bandscheibenfaserring, und der Bandscheibenkern entleert sich in den Wirbelkanal. Oft ist eine Operation unumgänglich. Was bei Diagnose und Therapie beachtet werden muss, schreibt Dr. Klaus Zahn in der Zeitschrift „Leben mit Tieren“: Bandscheibenvorfall beim Hund  Seite 1 und Seite 2

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche