Überspringen zu Hauptinhalt

Vom kleinen Start-up zum hochmodernen Klinikbetrieb

2007

Dr. Felix Neuerer und Dr. Klaus Zahn, leitende Oberärzte an der Tierklinik der LMU München, wollen sich mit einer eigenen Privatklinik selbstständig machen und beginnen mit der Suche nach einer Immobilie.

2008

Aus einem Rechenzentrum wird eine Tierklinik.

80 Standortbesichtigungen und -analysen, Besuch von Gründerseminaren, Schreiben des Businessplans, Entwurf von Grundrissen, Entscheidung für die Immobilie in der Oskar-Messter-Straße in Ismaning.

Ende des Jahres: Umbau des Gebäudes, das zuvor ein Rechenzentrum beherbergte, zu Klinikzwecken (wobei der erste Stock zunächst an eine Fremdfirma vermietet wurde).

2009

Das erste Team: die beiden Gründer im Kreis ihrer fünf Mitarbeiter.

März: Dr. Klaus Zahn und Dr. Felix Neuerer starten den OP-Betrieb. Fläche: 1.000 qm, Mitarbeiter: 5.

Ende April: amtliche Anerkennung als „Tierärztliche Fachklinik für Kleintiere“. Die Bayerische Landestierärztekammer lässt die Klinik als Weiterbildungsstätte für die Fachgebiete Innere Medizin der Kleintiere, Kleintierchirurgie und Augenheilkunde zu.

24. April: Beagle Lilly ist der 100. Patient.

26. April: 150 Tierärzte aus ganz Bayern besichtigen die Klinik.

Großes Interesse am Tag der offenen Tür.

3. Mai: Tag der offenen Tür mit rund 500 Gästen

Mitte 2009: Es wird weiteres Personal eingestellt

August: Dr. Klaus Zahn setzt das erste künstliche Hüftgelenk in seiner eigenen Klinik ein.

17. September: Perserkatze Sissi ist der 1.000. Patient

2010

Der Breakeven wird erreicht.

In der Tierklinik fangen die ersten Azubis an.

2011

Der TV-Sender VOX wird auf die Tierklinik aufmerksam und dreht für die Tier-Doku „Menschen, Tiere, Doktoren“ verschiedene Beiträge mit Dr. Klaus Zahn und Dr. Felix Neuerer.

2012

Der 10.000. Patient ist ein Hund namens Acco.

2013

5. Juli: Regisseurin Doris Dörrie dreht Szenen ihrer Filmkomödie „Alles inklusive“ in der Tierklinik. Hauptdarstellerin Nadja Uhl lässt dort ihre Film-Bulldogge Dr. Sigmund Freud behandeln und verliebt sich in den Tierarzt. Der Film kommt 2014 in die Kinos.

Erweiterung der Klinik. Umbau des ersten Stocks, 550 qm kommen hinzu.

2014

Die Tierklinik bietet Weiterbildungsprogramme für approbierte Tierärzte an, so genannte Internships.

Die Tierklinik beschäftigt erstmals 50 Ärzte und Helfer.

August: Hündin Lillifee ist der 20.000. Patient.

2015

tz online schaut hinter die Kulissen.

Die Münchner tz berichtet erstmals über die Tierklinik Ismaning. Titel des Artikels: „Nagetiere auf dem OP-Tisch“. Seitdem kommen unsere Chef- und Oberärzte regelmäßig in der Rubrik „Akte Tier“ der Lokalzeitung zu Wort.

2016

August: Hund Odin ist der 30.000. Patient.

November: Die Tierklinik stellt eine Klinikmanagerin ein, um die Unternehmensorganisation an den stark gewachsenen Klinikbetrieb anzupassen.

2017

Ausbau der Anästhesie-Abteilung

2018

Die Mitarbeiterzahl liegt erstmals über 100.

Heiligabend: fast 100 Patienten werden im Notdienst behandelt.

2019

10 Jahre Tierklinik Ismaning

März: Wir begrüßen mit Labrador Fritz Patient Nr. 44.000

18. Mai: Große Jubiläumsfeier

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche