Überspringen zu Hauptinhalt

Wenn Haustiere zu Allesfressern werden

Die Jahreswende bringt regelmäßig ungewöhnliches Verhalten unserer Haustiere mit sich. Da stehen plötzlich Christbaumkugeln, Lametta, Nähzeug und Schokolade, die für unsere Haustiere wegen des Kakaogehalts unverträglich oder in hoher Konzentration sogar giftig ist, auf dem Speiseplan unserer Vierbeiner.

So auch kürzlich bei dem 9-jährigen Setterrüden Ronny, der sich die Christbaumbeleuchtung schmecken ließ. Wenn man die Feinschmecker auf frischer Tat ertappt, kann man vorsichtig daran ziehen, solange kein Widerstand fühlbar ist. Keinesfalls darf man aber daran ziehen, wenn so ein fadenförmiger Fremdkörper schon vor längerer Zeit geschluckt wurde. Denn dann ist möglicherweise ein Teil davon bereits in den Darm weitertransportiert und der Zug daran könnte zum Einreißen der Darmwand führen, was lebensgefährlich ist. Manche Fremdkörper lassen sich über eine Magenspiegelung endoskopisch entfernen. Bei Ronny gelang uns das leider nicht, so dass wir den Bauch und den Magen öffnen mussten, um ihn vom Kabelsalat zu befreien. Mittlerweile geht es ihm wieder gut.

 

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche