Überspringen zu Hauptinhalt

Hier untersuchen wir Blut und Sekrete. Im Notfall stehen die Werte innerhalb 15 bis 30 Minuten zur Verfügung, auch nachts und am Wochenende. Wir können die Ergebnisse von jedem unserer PC-Terminals in den Untersuchungs- und Behandlungsräumen sowie den Operationssälen abrufen. So können wir – ohne den zeitraubenden Umweg über ein externes Fremdlabor – auch schwerstkranke Patienten intensivmedizinisch betreuen und überwachen.

Unser Labor verfügt über folgende Geräte

  • Blutzellen:
    Mit dem Gerät „ProCyte“ (IDEXX) bestimmen wir die Anzahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten), weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und Blutplättchen (Thrombozyten) sowie den Gehalt an eisenhaltigen, sauerstofftransportierenden Proteinen (Hämoglobine) in den roten Blutkörperchen sowie den prozentualen Anteil der Zellen im Blut (Hämatokrit).
  • Serumchemie:
    Mit einem „Catalyst DX“ (IDEXX) können wir das Blut analysieren – und zwar z.B. in Hinblick auf den Gehalt an Eiweiß, Muskelenzymen, Elektrolyte und Ammoniak sowie auf Kriterien, die Rückschlüsse auf den Zustand der Organe wie der Nieren und der Leber zulassen. Außerdem lässt sich der Blutspiegel von antiepileptischen Medikamenten bestimmen.
  • Urin:
    Das vollautomatische VetLab UA (IDEXX) übernimmt die chemische Analyse des Urins (automatisierte Urinstickanalyse).
  • Infektionskrankheiten und Hormonanalyse:
    Das SnapShot DX (IDEXX) übernimmt die automatische Auswertung von Schnelltests auf Infektionskrankheiten wie Parvovirose bei Hunden, Katzenleukämie FeLV, Katzenaids FIV, Herzwurmerkrankung Dirofilariose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Leishmaniose und Borreliose. Auch die Hormonanalyse (Thyroxin und Kortisol) erfolgt mit diesem Gerät, ebenso die Bestimmung eines spezifischen Entzündungswerts der Bauchspeicheldrüse und die der Serumgallensäuren.
  • Blutgerinnung:
    Mit einem Kugelkoagulometer KC4A (Amelung) bestimmen wir die Blutgerinnungszeiten.
  • Blutgas:
    Mit einem GEM Premier 3000 (ILab) analysieren wir das Blut – und zwar in Hinblick auf den Partialdruck von Sauerstoff und Kohlendioxid, den pH-Wert, den Basenüberschuss und das ionisierte Calcium gemeinsam mit anderen Elektrolyten.
  • Zellausstriche, Kot- und Urinproben:
    Unter dem Phasenkontrastmikroskop analysieren und differenzieren wir Blutausstriche, beurteilen Urinsedimente und untersuchen Kotproben auf Wurmeier.
  • Zytologie:
    Es werden Körperhöhlenergüsse, Fein-Nadel-Aspirationen (FNA) von Tumore oder Organe oder Gelenkspunktionen unter dem Mikroskop untersucht, was meist eine schnelle Diagnose ermöglicht (Intraoperative Schnell-Diagnostik)

Für die wenigen Laboranalysen, die nicht in unserem Labor bestimmt werden können, steht uns mit dem IDEXXVetMedLabor ein zuverlässiger Partner zur Seite: Ein Eilkurier holt die Proben abends und auch samstags ab, die Ergebnisse erhalten wir in der Regel am nächsten Tag.

Dr Felix Neuerer im Labor

Unterm Mikroskop kann der Arzt Ausstriche analysieren.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche