Überspringen zu Hauptinhalt

Für Kniescheiben, die nach Jahren chronischer Patellaluxation keinen Knorpel mehr haben, gab es lange keine Behandlungsmöglichkeit. Die Tiere mussten mit den Schmerzen leben. Doch heute kann der völlig abgeriebene, knorpellose Anteil der Kniescheibengleitfläche, der Sulcus trochlearis, durch ein Titanimplantat ersetzt werden. Wir haben erstaunliche Erfolge damit.

Die Auswahl an zehn verschiedenen Größen erlaubt den Einsatz vom Chihuahua bis zum Neufundländer. Auch Katzen können damit behandelt werden.

PGR-3-TKI-20437_Spychalski,-Gerda_Maya_20060421_1

Röntgenaufnahme des 8-jährigen Jack Russel Terriers Speedy. Der Arme hatte schon lange Probleme beim Laufen. Ständig sprang die Kniescheibe heraus und schließlich riss auch noch das Kreuzband, was andernorts operiert wurde. Leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg, denn der Knorpel an der Kniescheibe und der Kniescheibenrinne war durch die jahrelange, unbehandelte Patellaluxation völlig zerstört. Nach der Operation in der Tierklinik Ismaning mit der Titanprothese PGR konnte er schon nach erstaunlichen zwei Wochen beschwerdefrei auftreten und laufen.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche